HAKRO ist ein Familienunternehmen, dem Leitbild des „ehrbaren Kaufmanns“ verpflichtet.

( Quelle Webseite HAKRO )

Zwei Kennzeichen, an denen wir uns messen lassen wollen: die Premiumqualität unserer Textilien und die alle Bereiche umfassende Unternehmensverantwortung.

Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit ist ein Credo unseres Unternehmens: HAKRO ist verantwortungsbewusst hinsichtlich seiner Produkte und der Produktion, der Menschen, die für uns arbeiten, der Umwelt und Gesellschaft sowie des tagtäglichen Managements. Innerhalb der Geschäftsführung betreut die Gesellschafterin Carmen Kroll das Thema persönlich federführend – es ist somit auf der höchsten Ebene des Unternehmens angesiedelt. Ihr arbeitet der Beauftragte für Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit zu.

Bis 2014 war das Nachhaltigkeitsengagement von HAKRO besonders geprägt vom vorsorgenden Umwelt- und Verbraucherschutz (besonders bei den Textilien) sowie vielfältigen karitativen Aktionen. Wichtige Wegmarken in dieser ersten Phase waren die Zertifizierung der gesamten Warenkollektion mit dem Gütesiegel „Oeko-Tex Standard 100“ (seit Juli 2004), der Beitritt zum Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC) im September 2009 und zur Business Social Compliance Initiative (BSCI) im Dezember 2012 sowie die Einweihung des von unserer „Harry Kroll Foundation“ mitfinanzierten Waisenhauses in Bangladesch (2013). Einen Überblick gibt die Unternehmenschronik.

Die zweite Phase läuteten wir Anfang 2015 ein: HAKRO hat begonnen, sein Nachhaltigkeitsengagement zu einem stringenten, systematischen Nachhaltigkeitsmanagement auszubauen, das alle Tätigkeitsfelder des Unternehmens umfasst. So können wir den stetig steigenden Herausforderungen (besonders in der Lieferkette) konsequenter entsprechen.

HAKRO hat wichtige thematische Kodizes und Erklärungen unterzeichnet, mit denen sich das Unternehmen öffentlich bekennt.

Seit März 2015 sind wir ferner Mitglied im Verein Modell Hohenlohe, einem Netzwerk für betrieblichen Umweltschutz in unserer Region.

Eine besondere Herausforderung hat HAKRO im Mai 2015 angenommen: Das Unternehmen ist dem 2014 gegründeten Bündnis für nachhaltige Textilien beigetreten. Dieser Multi-Stakeholder-Initiative gehören Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften an; gemeinsam wollen sie die sozialen und ökologischen Bedingungen in der Textillieferkette verbessern.